OPEN-EXPLORERS STORIES MOVIES KONTAKT

Welche Antwort bekommt man wenn man jemanden, der schon überall war, nach der schönsten Motorradroute der Welt fragt? “Great Ocean Road in Australien”? “Carretera Austral in Patagonien”? Wir haben den Weltenbummler Daniel Rintz (Open-Explorers) befragt. Ohne nachzudenken erwiderte er: “Durch den Himalaya... im Norden Indiens!”

 

 

DAS HÖCHSTE DER GEFÜHLE

 

ALMOTO Motorrad Reisen bietet seit 15 Jahren Touren in Europa und Marokko an. Daniel Rintz erkundete mit dem Motorrad, dem Fahrrad, im Zug und im VW Bus zehn Jahre lang die ganze Welt. Zusammen bieten ALMOTO und Daniel einen Mix aus purem Abenteuer und dem Know-How eines professionellen Tourenanbieters an.

 

Von Frankfurt fliegen wir nach Neu Delhi. In den Augen der Europäer dürfte der indische Verkehr zu einem der chaotischsten der Welt zählen. Dazu kommt noch, dass wir uns auf Linksverkehr einlassen müssen. Um den tückischen Verkehr der Großstadt zu vermeiden, werden wir ca. 220km mit dem Bus nach Ambala fahren. Dort nehmen wir die legendäre Royal Enfield Motorräder, von den Einheimischen liebevoll “Bullet” genannt, in Empfang und können uns auf entspannteren Straßen an die lokalen Gepflogenheiten gewöhnen.

 

Von der heißen fruchtbaren Ganges-Ebene schlängeln wir uns hinauf zu den höchsten Bergen der Welt. Es geht durch das sagenumwobene Spiti-Valley, hinweg über mehrere fünftausender Bergpässe nach Leh, dem kulturellen Zentrum der Region Ladakh. Das Schild auf dem Kardhung La Bergpass verspricht, dass man sich hier auf dem “höchsten befahrbaren Punkt der Welt” befindet. Die Schönheit und Reinheit des Himalayas wird uns faszinieren und in ihren Bann ziehen.

 

Die klare Bergluft und die malerischen buddhistischen Klöster der Region versprühen eine besondere Energie und ermöglichen dem Reisenden einen spirituellen Zugang zu sich selbst. Die Landschaften werden genauso einzigartig sein wie die indische Küche vielfältig ist. Die Zahl der Kurven wird mit der Zahl der Fotomotive konkurrieren. Daniel glaubt, dass die kulturellen Besonderheiten des Landes, die spektakuläre Natur und die Ausstrahlung der besonnenen Bergbevölkerung nachhaltig auf Dich wirken werden.

 

In Srinagar, auch bekannt als das “Venedig des Ostens”, übernachten wir auf luxuriösen Hausbooten mit prunkvollen Verandas bevor wir in die Tiefebene zurückkehren. Dort erreichen wir unsere finale Station Amritsar und den “Goldenen Tempel”, die heiligste Stätte der Sikh. Auch eine Besuch der “Wagah Border” Grenz-Schließungs-Zeremonie steht auf der Liste. Erlebe eine der Weltbesten Reisen für Motorradfahrer, sei Teil einer abenteuerlustigen Gruppe und profitiere von den Erfahrungen des Weltreisenden.

03. Aug - 04. Sep 2019

 

Gesamtstrecke: 2600 km

Tourstart: Frankfurt/M

Tourende: Frankfurt/M

Preis pro Fahrer: 7999 €

Jetzt bei ALMOTO buchen

Frage an Daniel stellen

LEISTUNGEN

  • Flug Frankfurt-New Delhi-Frankfurt mit Lufthansa
  • Innlandsflug Amritsar-New Delhi mit Jet Airways
  • Bustransfer nach Ambala
  • Begleitfahrzeug für Gepäck während der gesamten Reisezeit
  • Toureninformationspaket mit allen relevanten Informationen zur Reise
  • 27 geführte Touren mit deutsch- und englischsprachigen Guides
  • 31 Übernachtungen mit Frühstück in sorgfältig ausgewählten Unterkünften
  • Wir bieten eine wichtige "Grundversorgung" mit Frühstück, Lunch zum Mittag und Abendessen inkl. Wasser, Kaffee und Tee - niemand wird verhungern, wir sorgen dafür.
  • Eintrittsgelder für Besichtigungen, Gebühren Grenzübertritte, Maut
  • Bereitstellung eines Mietmotorrades Royal Enfield für die gesamte Tour inkl. Benzin
  • 1 Servicefahrzeug mit Mechaniker und Ersatzmotorrad, 1 Servicefahrzeug für Equipment und Gepäck, 1 Begleitfahrzeug für medizinische Notfälle
  • Alle Fahrzeuge werden von lokalen Guides gefahren.
  • Im Preis nicht enthalten sind:
  • Zusatzversicherungen für Notfälle vor Ort
  • Reise-Rücktrittskosten-Versicherung

GRANDIOS, EINMALIG UND ABENTEUERLICH

 

ALMOTO lernte Daniel als sympathischen, aufmerksamen, ehrlichen und humorvollen Zeitgenossen kennen. Wir sind davon überzeugt, dass Sie sowohl von seinem Erfahrungsschatz profitieren können, als auch von seinem Bedürfnis Ihnen das best-mögliche Reiseerlebnis zu verschaffen. Treffen Sie den Weltenbummler auf Augenhöhe und fragen Sie ihn alles was Sie schon immer übers Reisen wissen wollten.

 

Trotz intensiver Vorbereitungen und Planungen können sich ständig neue Herausforderungen ergeben. Extreme klimatische Bedingungen, durch Erdrutsche verschüttete Straßen, knifflige Schotter-Pisten, das Risiko der Höhenkrankheit, politische Unruhen und der zeitweise Verzicht auf jeglichen Luxus fordern den Reisenden immer wieder heraus, die eigene Komfortzone zu verlassen, Hindernisse zu überwinden, Schwierigkeiten zu meistern und an ihnen zu wachsen. Zusammen mit einem handverlesenen, indischen Team wird der Abenteurer Daniel Rintz die Gruppe durch diese großartige Erfahrung führen und, wo nötig, dabei unterstützen die Herausforderungen zu bewältigen. Er und sein Team sind darauf vorbereitet jederzeit im Sinne der Gruppe zu reagieren.

 

Die Größe der Gruppe ist auf 10 Teilnehmer begrenzt. Die Mindestteilnehmerzahl beträgt 6 Personen.

ANFORDERUNGSPROFIL

 

Als Daniel die Route 2009 gefahren ist, waren ungefähr zwei Drittel der Strecke asphaltiert. Der Untergrund des Off-Road-Anteils variierte von Matsch bis Schotter und Sand. Erfahrungsberichte aus jüngeren Jahren zeigen, dass die komplette Route vor wenigen Jahren komplett asphaltiert wurde. Das heißt aber nicht, dass wir unsere Tour durchgehend auf gutem Untergrund zurücklegen können. Die Region ist anfällig für Erdrutsche und Erosion durch Eis und Schnee. Einige Tagesausflüge führen uns abseits der regelmäßig instandgehaltenen Hauptverbindungen. Das bedeutet, dass Off-Road-Fans auf ihre Kosten kommen und die, die weniger Interesse an fahrtechnischen Herausforderungen haben, die Chance bekommen, das "Gröbste" auslassen zu können. ALMOTO empfiehlt Fahrern ohne jegliche Enduro Erfahrung entweder von der Teilnahme an dieser Tour abzusehen, oder in Vorbereitung der Tour gezielt ein Endurotraining zu besuchen, um den sicheren Umgang im Gelände zu beherrschen.

 

Daniel versprach uns, dass kein bestimmtes Fitness-Level nötig ist, um an diesem Abenteuer teilnehmen zu können. Gesund zu sein ist eine Grundvoraussetzung für jede Motorradreise.  Zu beachten ist, dass es zumindest bis wir die Berge erreichen, sehr heiß und schwül sein wird. In den Bergen wiederum kann es auch im August zu spontanem Schneefall kommen. Dazu kommt die fremde Küche, die intensiven und unzähligen Eindrücke und die extremen Höhen. Studien zeigen, dass kein Zusammenhang zwischen Fitness und der Anfälligkeit für Höhenkrankheit besteht, dennoch empfehlen wir in jedem Fall, vor dieser Reise einen Arzt zu konsultieren.

TOURENABLAUF

1.Tag - Anreisetag: Individuelle Anreise bis 16:00 Uhr nach Frankfurt. Vorstellung der Teilnehmer und des Teams. Briefing, Formalitäten...

2.Tag - Am Vormittag Erste-Hilfe Crash Kurs. Gemeinsamer Nachtflug von Frankfurt nach New Delhi

3.Tag - Ankunft in New Delhi. Teambuilding, Vorstellung des lokalen Begleitteams, Einweisung in die Gegebenheiten, Verhaltensregeln.
Stadtbesichtigung

4.Tag - Vier-stündiger Bustransfer nach Ambala
Übernahme der Motorräder, Einweisung. Unser Abenteuer auf dem Motorrad kann starten, Weiterfahrt bis Shimla

5.Tag - Shimla bis Rampur

6.Tag - Rampur, Batseri, Sangla

7.Tag - Batseri bis Nako

8.Tag - Nako, Pin Valley

9.Tag - Pin Valley, Kaza

10.Tag -Kaza, Chandertaal, Chicham

11.Tag - Chandertaal, Tandi

12.Tag - Akklimatisierungszeit mit Basisunterkunft

13.Tag - Tandi, Sarchu

14.Tag - Sarchu, Tso Moriri

15.Tag - Tso Moriri, Leh

16.Tag - Akklimatisierungszeit mit Basisunterkunft

17.Tag - Leh, Hunder, Nubra

18.Tag - Hunder-Turtuk, Hunder, Nubra

19.Tag - Hunder, Sakti via Wari La

20.Tag - Sakti, Pangong Tso

21.Tag - Pangong, Leh

22.Tag - Akklimatisierungszeit mit Basisunterkunft

23.Tag - Leh, Lamayuru

24.Tag - Lamyuru, Kargil

25.Tag - Kargil, Sonamarg

26.Tag - Sonamarg, Srinagar

27.Tag - Akklimatisierungszeit mit Basisunterkunft

28.Tag - Srinagar, Patnitop

29.Tag - Patnitop, Pathankot

30.Tag - Pathankot, Amritsar

31.Tag - Abgabe der Motorräder. Stadtbesichtigung Amritsar mit Besuch des Goldenen Tempel

32.Tag - Zeit zur freien Verfügung. Am Abend Flug nach New Delhi

33.Tag - Abreisetag. Nächtlicher Weiterflug nach Frankfurt Ankunft in Frankfurt am Morgen. Verabschiedung und Individuelle Abreise.

Hinweis: Bei dieser Reise sind sämtliche Rabatte ausgeschlossen.

WEITERE INFORMATIONEN

 

Nach Ihrer Buchung erhalten Sie von uns ein umfangreiches Informationspaket zu den folgenden Themen: Einreisebestimmungen, Medizinische Hinweise und Empfehlungen insbesondere zur Akklimatisierung (Höhenkrankheit), Pass- und Visabestimmungen,  Führerschein, Handyempfang und Alternativen, Bargeld, Zollvorschriften...

 

UNTERKÜNFTE

 

Bei dieser Reise übernachten wir überwiegend in Hotels und Gasthäusern, die unsere lokalen Guides ausgewählt haben. Es wird bei dieser Reise auch Stationen geben, wo wir in "Adventure Camps" übernachten werden, einfache Zelte mit den wichtigsten Dingen. Diese Tour ist nur für Teilnehmer geeignet, die in der heutigen Zeit des „Mainstream“ auch gern eine „einfache Variante“ des Reisens erleben möchten, eben Abenteuer. Strom wird teilweise ersetzt durch Kerzen, WLAN wird ersetzt durch Gespräche und fließendes Wasser wird ersetzt durch Wasser aus dem Kanister. Einzelzimmer können wir nur bedingt und auf Anfrage anbieten.